Historisches

Seit über 30 Jahren gibt es eine nephrologische Betreuung im Landkreis Nordhausen. Bis 1980 bestand im Gebäude des alten Klosters Ilfeld das Kreiskrankenhaus des Landkreises. Im Krankenhaus befand sich seit 1978 die einzige Nephrologische Sprechstunde und Dialyseeinrichtung im Norden des Bezirkes Erfurt. Die ärztliche Betreuung lag in den Händen von Chefarzt Dr. L.-D. Winkelmann. 1982 wurde das Kreiskrankenhaus Nordhausen neu eröffnet. Chefarzt der neu eingerichteten Abteilung Nephrologie/Dialyse wurde Herr Dr. M. Marx. Einzigartig auf dem Gebiet der DDR war die Durchführung von Seminaren für Dialysepatienten, Angehörige und Personal. Am 01.07.1993 entstand am Standort Ilfeld die nephrologische Praxis Dr. Winkelmann/ Dr. Opfermann. 1996 trat Herr Dr. M. Marx in die Gemeinschaftspraxis ein und das Dialysezentrum Nordhausen wurde eröffnet. 1998 wurde die Dialyse Sondershausen eröffnet, welche zunächst als LC-Zentrum betreut wurde. 2004 trat Frau Dr. Liss in die Praxis ein, 2005 Herr Dr. S. Winkelmann. Seit 2009 konnte die nephrologische Versorgung in Sondershausen durch eine kontinuierliche ärztliche Präsenz ausgebaut und gleichzeitig eine nephrologische Sprechstunde für die Region angeboten werden. Das Südharzklinikum Nordhausen wird konsiliarisch mitbetreut, es besteht eine enge, historisch gewachsene Zusammenarbeit. Auch das Krankenhaus Sondershausen wird konsiliarisch betreut. 2010 trat Herr Dr. C. Marx in die Praxis ein, 2011 Frau Dr. I. Kohler anstelle von Frau Dr. Opfermann. Zum Beginn des Jahres 2012 beendete Herr Dr. L.-D. Winkelmann seine vertragsärztliche Tätigkeit, zum Beginn des Jahres 2014 Herr Dr. M. Marx.